SOCIUS Köln: Ohn(e) Macht verändern?

 

Ohn(e) Macht verändern? – Organisationsentwicklung im Spannungsfeld von Hierarchie und Teilhabe

Organisationen und Strukturen, in denen wir arbeiten, erleben wir manchmal als läh­mend und un­produktiv. Wir fragen uns, wie wir diese Ohnmacht überwinden können. Wie gehen wir mit den for­mellen und informellen Hierarchien um? Wie erkennen und ak­ti­vieren wir unsere Selbst­­wirk­samkeit bei der Gestaltung und Veränderung der Organisation, für die wir uns engagieren? Der Blick richtet sich auf die eigene Rolle am Arbeitsplatz, auf Strukturen von Macht und Ohnmacht und auf die gelebte Kultur von Teilhabe und Veränderung.

In diesem Workshop geht es darum zu verstehen, welche tiefen Dynamiken zwischen den Mitgliedern einer Organisation, ihrer Führung und der Organisationsstruktur wirken. Wir fragen uns: Was mache ich selbst, und was macht Macht mit mir? Welche Gefühle und Bedürf­nisse nehme ich wahr? Und wofür stehe ich ein?

Mit Beispielen aus der Praxis wollen wir unsere Erfahrungen einbringen und gemeinsam Lösungsansätze erarbeiten, wie wir vorhandene Handlungsspielräume nutzen und Teilhabe und Mitgestaltung ausweiten.

Zielgruppe

Eingeladen sind haupt- und ehrenamtliche Mitglieder aus gemeinnützigen Organisationen, Unternehmen, Vereinen, Kirchen, kommunalen Verbänden und Bildungseinrichtungen, ebenso Kolleginnen und Kollegen aus Coaching, Moderation und Organisations­beratung. Alle, die sich praktisch und experimentell in eine Lernerfahrung begeben wollen, um sich mit den Fragen von Macht und Ohnmacht ausein­an­der­zusetzen, sind willkommen. Der geplante Workshop-Ablauf orientiert sich an C. Otto Scharmers „Theorie U“. Einzelheiten zum Ablauf haben wir auf der XING-Plattform veröffentlicht und laden dort zum Austausch ein: www.xing.com/net/sociuskoeln

 

Termin und Ort

Freitag 14. November 2014, 14.00 bis 20.00 Uhr  —  Samstag 15. November 2014, 9.30 bis 18.00 Uhr

Integrationshaus e.V., Ottmar-Pohl-Platz 5, 51103 Köln, Anreise ab  -Bahnhof Köln Messe/Deutz:

U-Bahnhof Kalk Post (Linien 1, 9), S-Bahnhof Köln Trimbornstraße (Linien S12, S13), Route:  goo.gl/maps/ytI2a

 

Information und Anmeldung                                        

SOCIUS Köln Organisationsberatung  www.socius.de/index.php/deutsch/team/koeln.html

Biegerstraße 20-22, 51063 Köln: Wiebke Claussen, Petra Eickhoff, Stephan G. Geffers, Bodo Laux.

Konzeptionelle Mitarbeit: Jeanette Adametz, Ruben Greif, Sarah Henkel.

koeln@socius.de  Telefon: 0221 – 69 30 68 | 0221 – 474 015 15 | mobil: 0152 – 5703 8337 | 0171 – 125 5668

Teilnahmebeitrag

€ 245,00 inkl. Tagungsgetränke und Online-Zugriff auf Foto-Dokumentation (Ermäßigungen sind auf Anfrage ggf. möglich). Wenn Sie sich zu zweit (oder dritt) anmelden, zahlen alle gemeinsam Angemeldeten nur jeweils 208,00 € (15% weniger). Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns darauf, Sie kennen zu Lernen.

 

 

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Veranstaltungen
2 Kommentar auf “SOCIUS Köln: Ohn(e) Macht verändern?
  1. Termin des Workshops musste verschoben werden auf Freitag 14. November (14 Uhr) bis Samstag 15. November 2014 (18 Uhr). Wir freuen uns auf weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Aktueller Flyer:

  2. Aktueller Flyer zum Workshop ‚Ohn(e) Macht verändern‘ in Köln, November 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

RSS-Feed abonnieren:
RSS Feed